Einzelberatung und Coaching


 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Sie lernen Ihren Körper, die Sprache, die Rede und die Kunst, all diese Faktoren miteinander in Einklang zu bringen, in spielerischer Form kennen.
  • Sie werden verloren geglaubte Persönlichkeitsstrukturen durch sanfte, Schauspiel-methodisch geführte Übungen ans Tageslicht befördern können.
  • Sie werden diese Erfahrungen im täglichen Umgang mit Ihrem Umfeld anwenden können.
  • Sie werden Ihre emotionale Intelligenz ankurbeln und neue Visionen entdecken.

Bei systematischer Anwendung, lösen sich bei Ihnen Sprachhemmungen, 

unkontrollierte Körpersprache und fehlinterpretierte Selbstwahrnehmung.

Unsicherheiten im Umgang mit Vorgesetzten oder Kollegen werden sich mit

Leichtigkeit in selbstbewusste Handlungen umwandeln lassen.


Einige Beispiele 


 

 

Auch in diesem, dem 8. Jahr, wurde ich von Nicole Kobjoll in die Akademie des 

"SCHINDLERHOF NÜRNBERG" für ein Mitarbeiter-Seminar eingeladen. 

Es war und ist mir immer wieder eine große Freude, gleichsam AZUBIS und Geschäftsführung in Fragen der Körpersprache, Mimik, Gestik und Stimme-Sprache zu schulen. Die Resonanz ist überdurchschnittlich gut und ich erlebe

die Umsetzungen meiner "Anschubser" unmittelbar nach den Seminaren in der

Gastronomie, im Hotelbereich und auch der Geschäftsleitung.

Diese Jahr steht das Seminar unter dem Motto:

 

Herzlichkeit kann man nicht spielen…oder doch?

  • Wer bin ich privat?
  • Wer bin ich im Beruf?
  • Welchen Eindruck mache ich auf andere?
  • Welchen Eindruck machen andere auf mich?

 

Entdecke über eine genaue Wahrnehmung die Zeichen und Emotionen der

Körpersprache, der Mimik und des gesprochenen Wortes.


Seminar-Folge

„Schau mir in die Augen…“

 

Meine Aufgabe:

  • Selbstwahrnehmung
  • Fremdwahrnehmung
  • Wechselwirkung von Wahrnehmung und eigenem Verhalten
  • Körpersprache
  • Stimme
  • Subtexte
  • Sensibilisierung im Team, 

Mein Seminar-Thema gehört bei SAP nicht unmittelbar zum Alltagsgeschäft, es trägt vordergründig nicht zur Umsatzsteigerung bei. Persönlichkeitsfragen im Umgang miteinander haben jedoch auch in dieser lockeren Unternehmens-Atmosphäre Konfliktpotential. Immer mehr Unternehmen besinnen sich auf den ideellen WERT des zwischenmenschlichen Umgangs miteinander, der sich dann positiv in den materiellen Werten niederschlägt.

_______________________________________________________________

Hier einige Rückmeldungen:

Feedback zu "Schau mir in die Augen"

(27.7.16)

  • Ich fand das Training sehr gelungen. Besonders gefallen hat mir die Nachstellung / Simulation bestimmter betrieblicher Situationen z.B. der Umgang mit Cholerikern. Das Training lebt davon, dass man offen dafür ist und auch über sich selbst lachen kann. 
  • Ich freue mich auf Teil 2.
  • Wirklich ein tolles Training, ich bin froh, dass es angeboten wird, weil ich einiges gelernt habe!  Besonders spannend das Thema, wie man mit Cholerikern in der Firma umgehen soll, was das beste Verhalten ist, um bei sich zu bleiben und den anderen „runter zu bringen“.
  • Der Schauspieler/Trainingsleiter war sympathisch, kompetent, erfahren, witzig, ein toller Moderator und hat sehr viele Übungen eingebaut und viele praktische Beispiele erzählt. 
  • erfrischend anders

Lese-Seminar Bundes Verband junger Autoren 2015 

 

Mein Seminar-Auftrag:

17 unterschiedliche Schriftstellerinnen und Schriftsteller mit Grundtechniken

von Lesungen vertraut machen. Wahrnehmung der eigenen Stimme und Körpersprache erarbeiten.Vorbereitung einer öffentlichen Lesung in Gelnhausen,

mit nachfolgendem Einzel-Feedback.

Hier einige Rückmeldungen:

 

Martine Müller-Lombard

"Lieber Rainer, das BVjA-Seminar war weit mehr als ein Coaching für die "perfekte Lesung".Du hast uns neben handwerklichen Grundlagen vor allem Selbstvertrauen gegeben. Selten habe ich auf einem Seminar so viel gelacht und selten so viel Gutes mit nach Hause genommen. Du bist ein Künstler!" 

Liebe Grüße

Martine 

 

Ute Barreis

Lieber Rainer! Und wieder war es wundervoll, unsere Stimmen von dir schulen zu lassen! Danke für das tolle Seminar, die prima Lesevorbereitung und die praktischen Übungen.

Ich atme! 

Liebe Grüße aus Thailand!

 

Evelyn Barenbrügge‎ 

Hallo Rainer, ich bin ja so froh, dass ich ein bisschen Dramaturgie gelernt habe,

meine Lesung mit deiner Unterstützung so großartig war, ich ein gutes Gefühl für meine morgige Lesung habe, weil du auf meiner Schulter sitzt und ich durch

die tollen Atemübungen in der Lage bin, ohne zu Schnaufen so einen langen

Satz zu sagen...tief Luft holend ... KLASSE. Es waren zwei wunderbare, lehrreiche Tage.

Vielen Dank.

 

Lieber Rainer, du hast es so gewollt!!!

Ich komme gerade von meiner Lesung zurück. Balali, balalo, bala...,

Stimme, Atmung, Haltung, Dramaturgie, Spannungsaufbau,... der Raum war voll, und jeder ist mit einem Buch nach Hause gegangen. DANKE

 

Ralf Gebhardt

Hallo Rainer, Danke für zwei Tage zum Hauptseminar des Bundesverbandes 

Junger Autoren zur Buchmesse Frankfurt! Du wolltest erreichen, dass bei uns allen das Selbstvertrauen wächst. Mein Navi würde jetzt sagen:

Ziel erreicht!!!

 

Christian Schneider 19.Oktober 7:25

Hallo Rainer,

auch von mir der herzliche Dank für das tolle Seminar. Auftritt, Lese-Haltung und die richtige Atmung - all das wird mir in Zukunft helfen. 

Du hast es leicht geschafft, eine persönliche und freundschaftliche Atmosphäre in der Gruppe zu erzeugen. Damit hast du es uns leicht gemacht, wirklich aus uns heraus zu gehen. Viele von uns haben Dinge vollbringen können, die sie vorher nicht für möglich hielten. Und jeder ist nicht nur mit einem guten Gefühl, sondern auch mit einem großen Haufen neuer Werkzeuge aus dem Seminar nach Hause gefahren.

Herzliche Grüße, Christian

 

Ursula Schmid-Spreer‎ 

Lieber Rainer, war schön, dich kennengelernt zu haben. Mir hat das Seminar sehr viel gebracht-auch wenn heute morgen die Stimme endgültig weg war.

Liebe Grüße Ursula